Digitalisierung – Medientipp 3

Startseite » Blog » Digitalisierung – Medientipp 3

Warum sind Erklärvideos wichtig?

Digitalisierung Medientipps

Warum sind Bilder und Erklärvideos besser als Text?

Es gibt ein paar einfache Gründe, warum Erklärvideos wichtig und zusammen mit Bildern besser als Text sind:

  • Menschen behalten visuelle Informationen 6 x besser als Informationen, die sie als Text gelesen oder gehört haben.
  • Das menschliche Gehirn verarbeitet visuelle Informationen 60.000 Mal schneller als reine Textinformationen.
  • Das Gehirn benötigt nur 1/10 Sekunde, um ein Bild zu verstehen. Für das Lesen von 200-250 Wörtern benötigt man durchschnittlich 60 Sekunden.
  • Ein Erklärvideo mit einer Länge von einer Minute besitzt den Wert von 1.8 Millionen Wörtern.

Erklärvideos sind eine einfache Möglichkeit, komplexe Inhalte schnell, einfach, effektiv und auf eine charmante Art und Weise zu vermitteln.

Hier ein kleines Beispiel:
Homeschooling war in der letzten Zeit in aller Munde. Nehmen wir an, ein Mathelehrer möchte im Homeschooling versuchen, seinen Schülern das Thema „Proportionale Zuordnung“ näher zu bringen. Er erstellt ein PDF zur Verfügung, in dem er die Zusammenhänge erklärt.

Immerhin – dieses PDF enthält eine kleine Infografik, die es dem Schüler wenigstens etwas erleichtert, den Sachverhalt zu verstehen.
Aber um wie viel leichter wäre es, das Thema mit einem Erklärvideo zu vermitteln.

Proportionale Zuordnung ist nun sicherlich kein hochkomplexes Thema, aber erleichtert das Video den Schülern doch den Zugang dazu.
Und man stelle sich vor, man will komplexere Themen wie Stochastik oder Statistik erklären.

Doch warum setzen kleine Unternehmen oder Dienstleister und vor allem Schulen immer noch selten diese Kommunikationsmittel ein?

Vermeintlich hohe Produktionskosten, Zeitaufwände und viele Unplanbarkeiten im Zusammenhang mit dieser „neuen“ Kommunikationsform erschrecken viele Entscheider. Dabei muss das Erstellen solcher Videos nicht teuer oder aufwendig sein.
Hinzu kommt, dass viele dieser kleinen Erklärvideos nicht immer wieder neu erstellt werden müssen. Oftmals ändert sich an den Kernaussagen ja nichts (sh. Beispiel).

Mit Videos kann man im Handel beispielsweise auch das Kaufverhalten beeinflussen. Google hat in einer Studie untersucht, wie Menschen mit YouTube einkaufen. Das Ergebnis: Über 50% der Konsumenten werden durch Online-Videos bei der Entscheidung beeinflusst, welches Produkt oder welche Marke sie kaufen. (Quelle: https://www.thinkwithgoogle.com/advertising-channels/video/in-store-video-shopping-behavior/)

Also warum nicht die in unserem Medientipp 2 angesprochenen Whitepaper und Dokumentationen um diese kleinen Erklärvideos ergänzen und dem Nutzer damit einen zusätzlichen Mehrwert bringen?

Möchten Sie sich näher mit diesem Thema befassen? Oder planen Sie seit Längerem die Umsetzung, scheuten aber bisher die Kosten, die oft von großen Agenturen verlangt werden? Oder wissen Sie einfach nur nicht, wie umsetzen? Treten Sie mit uns in Kontakt. Gemeinsam erstellen wir ein Konzept und setzen dieses für Sie um. ARTS&DESIGN – von der Idee bis zur Umsetzung.

Lesen Sie auch die anderen Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.